Trojaner – Trojanisches Pferd

Ein Trojaner ist ein Schadcode oder eine Schadsoftware die zunächst nicht als solche zu erkennen ist. Der Begriff beruht auf dem gleichlautenden Pferd aus der griechischen Mythologie, welches als Geschenk getarnt Soldaten in die Stadt Troja brachte. Ähnlich verfährt der Trojaner. Getarnt als harmloses Dokument, Bild oder Skript-Datei, starten sie, nachdem sie geöffnet wurden, ihren vorgegebenen Auftrag. Einem Trojaner können die unterschiedlichsten Funktionen zugeteilt werden. So kann er Funktionen behindern oder ausschalten (Virenscanner), Dateien verschlüsseln (Ransomware), Daten löschen und vieles mehr. Abhilfe schaffen Intelligente Antivirus Lösungen. Zur Verbreitung braucht ein Trojaner i.d.R. eine Wirt in Form eines Virus oder Wurm.

Zur Glossar-Übersicht