Man in the Middle Attacke

Die Man in the Middle Attacke findet aus „der Mitte des Systems“ statt. Der Angreifer befindet sich dabei entweder physisch, meistens jedoch logisch zwischen zwei Kommunikationspartnern und kann üblicherweise in deren Datenverkehr kontrollierend und Manipulierend eingreifen. Den beiden kommunizierenden Partnern täusch der Angreifer dabei vor, der jeweils andere zu sein. Populär wurden Man in the Middle Attacken durch Vorfälle in öffentlichen WLANs bei denen der Angreifer die Funktion des Hotspots übernimmt und durch das sog. Snarfing den Datenverkehr abhört. Abhilfe schafft hier z.B eine Ende-zu-Ende Verschlüsselung.

Zur Glossar-Übersicht