CEO Fraud

CEO-Fraud wird auch als BEC (Business Email Compromise) oder FPF (Fake President Fraud) bezeichnet. Der Angreifer schleicht sich in den E-Mail-Verkehr zwischen einem Manager oder CEO und beispielsweise seiner Finanzabteilung ein. Gegenüber den Empfängern erfindet er einen meist diskret zu behandelnden oder brisanten Zweck (Firmenübernahme, Abwerben eines Mitarbeiters, usw.) in dessen Rahmen ein höherer Geldbetrag außerhalb der üblichen Prozessvorgaben transferiert werden muss. Dabei gibt der Angreifer meist große Eile und wichtigste Geheimhaltung vor.

Zur Glossar-Übersicht